CaSela XXL

Es ist das größte spielbare Snare Cajon der Welt und eine maßstabsgetreue Vergrößerung des Original CaSela Professional Snare Cajons. Ein Cajon, das man nur mit dem Hubwagen bewegen kann. Markus Westenberger im Interview:


Was hat Sie zu einem solchen XXL Cajon inspiriert?

Es war ein persönlicher Wunsch, die Grenzen des Machbaren auszutesten. Es ist nicht nur das Ergebnis, das so wahnsinnig beeindruckt sondern die Herausforderung und auch der Weg dahin. Meinem handwerklichen Geschick wurde einiges abverlangt. Zur Musikmesse 2013 in Frankfurt war es dann fertig und konnte der Öffentlichkeit präsentiert werden.


Wie groß ist das Cajon?

Das CaSela XXL geht mir bis zur Schulter und ist 155 cm groß. Es wiegt ca. 150 Kilo und kann nur mit einem Hubwagen von A nach B transportiert werden. Um es zu spielen muss man mit einer Leiter auf das Cajon steigen.


Es ist also wirklich spielbar?

Natürlich. Das war der Ansporn. Es ist nicht nur eine große Holzkiste mit einer großen Holzplatte zum draufschlagen. Es hat wie das CaSela Satin Nuss eine furnierte Spielfläche, die speziellen Clap Corners und die original Sela Snare Traverse. Hier habe ich allerdings sechs Stück dieser Traversen einbauen müssen, um einen guten Snare -Sound erzeugen zu können. Eben XXL.


Was war das schwierigste am Bau des XXL Cajons?

Das schwierigste war, das zwar dieses XXL Teil nur ca. 3 1/2 mal so groß ist wie das Original, die Einzelteile aber um das vielfache schwerer sind. Beispiel: Im Original wiegt eine der Massivholzecken ca. 150 Gramm und in der XXL Version ca. 12 Kilo. Die Montage und das Handling waren da nicht mehr so einfach.


Wo kann man das Cajon bewundern?

Es ist auf Tour und wird in vielen Musikhäusern ausgestellt.